Qualitätssicherung der "Beratung zu Bildung und Beruf" im Land Berlin

Einführung und Anerkennung von Beratungsqualität nach dem QBM-Verfahren

Kurzbeschreibung
Um die Qualität öffentlicher Beratungsangebote zu vereinheitlichen und zu verbessern, startete ab dem Jahr 2006 im Auftrag der Berliner Senatsverwaltung für Arbeit die Einführung eines einheitlichen Qualitätsmanagements in den geförderten Berliner Beratungseinrichtungen.
Bis 2013 beinhaltete das danach benannte "Berliner Modell" eine zweiteilige Qualitätsentwicklungspraxis: die begleitete Erarbeitung, Einführung und interne Bewertung der Beratungsqualität und eine externe Evaluation des Qualitätsmanagements der Einrichtung.
Ab 2014 erfolgte die Einführung des Qualitätsrahmens Berliner Modell zum Nachweis über ein wirksames Qualitätsmanagement und über die Einhaltung fachlicher Grundlagen und Standards für die Beratung im Land Berlin.
Das Vorhandensein eines Systems zur Sicherung der Qualität der Beratungseinrichtung wird hierfür grundsätzlich vorausgesetzt. Ziele, Grundlagen und Standards der Beratung zu Bildung und Beruf sind in dem "Fachkonzept der Beratung zu Bildung und Beruf." (Version 1.2 Stand 07.2017) aktualisiert und definiert.

Aufgaben und Ziele
Der Qualitätsrahmen Berliner Modell (kurz QBM) umfasst als Anerkennungsverfahren drei Aspekte:
  • die Konformität mit den Qualitätsanforderungen (vgl. Qualitätskonzept für Beratung - k.o.s GmbH)
  • die Anwendung bzw. Einhaltung geltender Grundlagen und Standards zu Beratungsleistungen im Land Berlin (Berliner Modell)
  • eine erfolgreiche Validierung zur Qualitätssicherung durch den Beirat
Die Qualitätsfähigkeit des Beratungsanbieters zum QBM Anerkennungsverfahren wird mit dem Qualitätssiegel Bildungsberatung QBM ausgezeichnet - gültig für drei Jahre, danach wiederholend.

Auflistung der beteiligten Beratungseinrichtungen
Nachfolgend werden die Beratungseinrichtungen aufgeführt, die den QBM Nachweis vollständig führen oder die ihre Qualitätssicherung daran orientieren (Statusanzeigen: Auszeichnung, Anwartsstatus, Kooperierend).

Auszeichnung:

  • Fachberatung berufliche Qualifizierung (SANQ) - QBM ausgezeichnet bis 10.11.2019
  • EMSA und Arrivo-EMSA (Inbas) - QBM ausgezeichnet bis 31.01.2018
  • Frau und Beruf e.V. - QBM ausgezeichnet bis 30.09.2020
  • Frauenzentrum Marie e.V - QBM ausgezeichnet bis 30.09.2020
  • InPäd e.V. - QBM ausgezeichnet bis 30.09.2020
  • KOBRA Beruf | Bildung | Arbeit - QBM ausgezeichnet bis 30.09.2020

Anwartsstatus:

  • Arbeit und Bildung e.V.
  • BER-IT - tech-teachers e.V.

Kooperierend zum QBM Qualitätsrahmen Berliner Modell


Unterstützungsaktivitäten
Die Unterstützung und Begleitung durch das Projekt bzw. die k.o.s umfasst Qualitätszirkel, Beratungen und Audits. Bereitgestellte Handlungshilfen und QM-Instrumente unterstützen die Qualitätsentwicklungsarbeit.

In der Beratung und den Qualitätszirkeln werden die Fragen und Gestaltungsaspekte der Beratungstätigkeit bearbeitet und notwendige Handlungsaspekte im Qualitätsmanagement abgeleitet.
In den Qualitätsaudits werden die eingeführten Verfahren und Prozesse bewertet und reflektiert.

Der QBM-Beirat setzt sich aus drei unabhängigen Expertinnen und Experten zusammen. Er begleitet die Anerkennung und Vergabe des Qualitätssiegels (Validierung der Nachweisführung und der Selbstbewertung der Beratungseinrichtung) und unterstützt die Weiterentwicklung des Berliner Modells.

Beiträge und Download
Hier finden Sie weitere Informationen und Beiträge zum Qualitätsentwicklungsprozess und dem Qualitätsrahmen für die Bildungsberatung im "Berliner Modell":



Ansprechpartner/in
Dr. Elke Scheffelt
e.scheffelt@kos-qualitaet.de
Telefon: +49 (0)30 2887 565 14
Frank Schröder
f.schroeder@kos-qualitaet.de
Telefon: +49 (0)30 2887 565 12